Regenaplex-Therapie...

... ist eine Therapie mit rein homöopathischen Kombinationspräparaten aus pflanzlichen und mineralischen Stoffen zur erfolgreichen Behandlung einer umfangreichen Palette von Krankheitsbildern. Die Präparate werden in kleinen Fläschchen dargeboten, welche keine Namen sondern nur Nummern tragen.
Diese Therapie wurde von Günter Carl Stahlkopf Mitte der fünfziger Jahre begründet. Von Beruf Maschinenbauingenieur ud Biologe, durchlitt er im Alter von 38 Jahren eine schwere Krebserkrankung. Die behandelnden Ärzte prognostizierten ihm eine voraussichtliche weitere Lebenserwartung von vier Wochen.
Günter Carl Stahlkopf, der letztendlich erst im Alter von 82 Jahren verstarb, gelang es durch seine vorangegangenen intensiven Naturbeobachtungen und das Studium von biologischen Gesetzmäßigkeiten, in winzig kleinen Schritten eine eigene Therapie mit selbst gefundenen und entdeckten homöopathischen Komplexmitteln zu entwickeln.

Die Regena-Therapie ist eine kausale Ganzheits-Zell-Regenerations-Therapie und zielt auf die ursächliche Ausheilung von Krankheiten mit Hilfe von Regenaplexen ab. Es handelt sich um eine Entgiftungstherapie. Der Einsatz der Regenaplexe erfolgt nicht allein nach der Diagnose, sondern unter dem Gesichtspunkt der gründlichen Beeinflussung des Gesamtstoffwechsels. Dieses Ziel wird erreicht durch

- Öffnung und Regeneration der Ausscheidungsorgane (Nieren, Darm, Haut, Schleimhäute) und der inneren Sekretionswege in Verbindung mit dem endokrinen Drüsensystem,
- ausreichende Blut- und Lymphentgiftung,
- Zellentgiftung bzw. Förderung einer verbesserten Zelltätigkeit und somit Zellregeneration,
- Verbesserung der Gesamtdurchblutung.

Auf diese Weise wird jegliche nur symptomatische Behandlung vermieden. Von elementarer Bedeutung sind Vorerkrankungen und familiäre Belastungen, welche in der Regena-Therapie Berücksichtigung finden. Sie unterstützt den Körper, auch bereits eingeheilte und chronische Erkrankungen aufzudecken.

Indikationen
Es können mit dieser Therapie sämtliche akuten und chronischen Erkrankungen behandelt werden.



.:: zurück ::.