Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ein Risiko?

Seit gut einem Jahr gibt es in Deutschland eine neue Impfung, die junge Mädchen und Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützen soll. Dabei wird der Körper gegen Papillomviren (HPV) immunisiert.

Zwei junge Frauen sind kurz nach solch einer Gebärmutterhalskrebs-Impfung gestorben. Gibt es einen Zusammenhang oder hat die Impfung nichts damit zu tun?

Lesen Sie hier den Originalartikel aus der SZ, von Christina Berndt.

.:: zurück ::.